Tinkerforge Weichendekoder

Unter tinkerforge.com gibt es ein sehr nettes Mikrocontroller Baukastensystem, "zusammenstecken und losprogrammieren", und das in sehr vielen Sprachen, könnte das Motto lauten.

Es gibt für alles mögliche Sensoren und auch digital I/O Boards, aber kein "Bricklet", was sich direkt für 4 Tortoise Weichenantriebe eignet.

Daher habe ich, basierend auf dem IO4-Bricklet, ein solches Board erstellt mit 2x LB1909MC als Treiber ICs für die motorischen Weichenantriebe (der LB1909 hat 2 Gegentakt Endstufen, so dass sich mit jedem IC 2 Motoren ansteuern lassen). Hier ist ein Bild mit dem 35x35mm grossen "IO4-12Volt" Bricklet:
Der Test-Aufbau mit einem "Master"-Brick, einem RS485 Brick, dem "tinker-tortiose" Bricklet und einem Motor-Weichenantrieb:

Der Schaltplan: (software-seitig ist das Modul ein IO-4 Bricklet )

Die Software (hier mit JAVA)
Bei Anschluss an einen RaspberryPI (wenn "raspian" als OS installiert ist), müssen

Die Tinkerforge Module können jetzt auch über die "Lanbahn" UDP Multicast Pakete angesprochen werden, die Software liegt auf sourceforge - Projekt Lanbahn, Verzeichnis tinker

Auch "in Arbeit": ein kompakter 4-Kanal Belegtmelder (mit galvanischer Trennung über Optokoppler) für das Tinkerforge System. Der blaue Stecker links ist der ISP-Programmierstecker für einen ATtiny84.