Die "Chili Line" (0n3)

"Chili-Line" wurde der Santa Fe Teil der D&RG/DRG&W genannt. Sie ist eine Schmalspurbahn mit 3 Fuß Spurweite und ist im Südwesten der USA zu finden (bzw "war" zu finden, denn bereits 1941 wurde der Betrieb eingestellt).

Meine "Chili Line" ist im Maßstab 1:48 (0n3) gebaut. Aus dem Schattenbahnhof heraus führt sie zunächst nach Espanola, dann über den Rio Grande nach Embudo. Ab dort geht es mit einer Steigung von 4 % (wie beim Vorbild) den "Barranca Hill"
(Vorbildfoto)
hoch auf die Hochebene. In "Taos Junction" zweigt eine Logging-Strecke ab, die Mainline verschwindet im zweiten Schattenbahnhof.

Unten auf dieser Seite ist zunächst ein Überblick über die gesamte Anlage, unter Diashows finden Sie einige wenige Fotos (alle Zeichnungen sind von Wolfgang Bertle, Reutlingen).

In der Zwischenzeit ist die "Chili-Line" Anlage allerdings wieder abgebaut worden - was waren die Gründe?
1. Weichenbau gehört nicht unbedingt zu meinen liebsten Beschäftigungen...
2. 90cm Radius war zu wenig für einige Loks, zb. für die K28 von Sunset...
3. Statt der Wüstenlandschaft wollte ich doch mal etwas grün sehen:
==>> Der Platz in meinem Keller wird jetzt von der "Green Hills RR" eingenommen - mit "ready to run" Loks und Wagen (hauptsächlich von Atlas), Industrie-Weichen und viel Grün!